Riverbed logo

10 Schritte zur Verbesserung der Anwendungs – und Netzwerkperformance

Riverbed

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, benötigen Sie detaillierte Einblicke in alle Bereiche, in denen es zu Problemen kommen kann: die Geräte der Endbenutzer, das Netzwerk, den Code und die Infrastruktur. Nur so lassen sich Probleme schnell ermitteln und diagnostizieren sowie Ausfallzeiten minimieren. Doch das nötige Maß an Transparenz ließ sich bisher nur durch die Implementierung zusätzlicher Geräte zur Paketanalyse bzw. die Entsendung von Technikern an entfernte Standorte erreichen. Infolgedessen entstehen blinde Flecken, was eine vorrangige Überwachung der Anwendungen mit der höchsten Priorität erschwert. Wenn fast die Hälfte des Netzwerkdatenverkehrs über das Internet läuft und das Netzwerk nicht zwischen geschäftskritischen und weniger wichtigen Daten unterscheiden kann, ist es kaum möglich, die wichtigen Anwendungen zu identifizieren und die Performance entsprechend zu optimieren. Der Mangel an anwendungsbezogenen Performancedaten macht die Fehlersuche ineffizient und verlängert die Zeitdauer bis zur Problembehebung. Und das wünscht sich schließlich niemand!

Published:
Lang:
Type: White Paper
Length:

Favourites

  • Favorite list is empty.
FavoriteLoadingClear favorites

Your favorite posts saved to your browsers cookies. If you clear cookies also favorite posts will be deleted.